Aktualisierung: 27. Februar 2012

Moonlight Serenade

Moonlight Serenade wurde 1939 von Glenn Miller in dem ihm eigenen, typisch amerikanischen Big-Band-Stil komponiert. Es wurde schon in vielen Stilen – von romantisch bis Swing – interpretiert. Das Flanders Recorder Quartet aus Belgien, dessen Mitglied und Arrangeur Paul van Loey diese Bearbeitung schrieb, spielt das Stück gerne mit einem tiefen Blockflötenensemble: Tenor-, F-Bass-, C-Bass- und Großbassblockflöte (wobei jedes Instrument eine Oktave tiefer spielt). Dies verleiht dem Werk eine Art „Close Harmony“-Gefühl. Aber auch die übliche Besetzung wird der Musik vollkommen gerecht.

Erscheinungsjahr:
2008

Format:
etwas größer als Din A4, Hochformat

Herausgeber:
De Haske

Umfang: 
9 Seiten + Zusatzmaterial

Verlag:
De Haske Verlag

Mehr Informationen, Notenbeispiele und Bestellmöglichkeit:
(bei unserem Partner Stretta Music GmbH)
Moonlight Serenade